Fachartikel von Dr. Anke Buschmann

2018

  • Dittmann, F., Buschmann, A., von Maydell, D. & Burmeister, H. (angenommen). Kommunikativ-sprachliche Fähigkeiten von Kindern mit globaler Entwicklungsstörung im Zusammenhang mit dem Belastungserleben der Eltern. Logos.
  • Buschmann, A. & Kröber, S. (2018). Sich dem herausfordernden Verhalten stellen. KiTa aktuell, 10/2018, S. 205 - 207.
  • Buschmann, A. (2018). Autismus-Spektrum-Störung: Überblick über Symptomatik, Ursachen und Diagnostik. Praxis Sprache. Fachzeitschrift für Sprachheilpädagogik, Sprachtherapie und Sprachförderung, 2/2018, S. 89 - 93.
  • Buschmann, A. (2018). Die Autismus-Spektrum-Störung in der Praxis: Förderung und Therapie. Praxis Sprache. Fachzeitschrift für Sprachheilpädagogik, Sprachtherapie und Sprachförderung, 2/2018, S. 93 - 97.
  • Buschmann, A. & Sachse, S. (2018). Heidelberg interaction training for language promotion in early childhood settings (HIT). European Journal of Education. DOI: 10.1111/ejed.12263.
  • Kröber, S., Buschmann, A., Sachse, S. & Sallinger, C. (2018). Sozial-emotionale und Verhaltensauffälligkeiten bei Zweijährigen im Kontext von verzögerter Sprachentwicklung. Kurzvortrag und Posterpräsentation auf dem 47. Jahreskongress des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie. 15./16. Juni in Bielefeld. (Poster hier verfügbar)
  • Dittmann, F. ,Buschmann, A., von Maydell, D., Burmeister, H., Fricke, C. & Wiesner, T. (2018). Kommunikative Fähigkeiten bei Kindern mit Down-Syndrom – Ergebnisse einer RCT-Studie zur systematischen Anleitung eines frühen alltagsintegrierten Gebärdeneinsatzes. Kurzvortrag und Posterpräsentation auf dem 47. Jahreskongress des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie. 15./16. Juni in Bielefeld. (Poster hier verfügbar)

2017

  • Buschmann, A. & Schumm, E. (2017). Welche Fragen haben Eltern mit Migrationshintergrund zum mehrsprachigen Aufwachsen und Erziehen? Praktische Implikationen für die Elternberatung. Forschung Sprache, 2/2017, S. 4 - 16 (hier herunterladen).
  • Buschmann, A. & Sachse, S. (2017). Frühdiagnostik von Sprachentwicklungsstörungen - differenzialdiagnostisches Vorgehen und Methoden. Frühförderung Interdisziplinär, 36, S. 82-92.
  • Buschmann, A. & Sachse, S. (2017). Wozu alltagsintegrierte Sprachbildung?. „Im Dialog: Alltagsintegrierte Sprachbildung“ - Themenheft der Zeitschrift Kleinstkinder in Kita und Tagespflege, Zeitschrift für die Arbeit mit Kindern unter 3, S. 7. (hier erwerbbar)
  • Buschmann, A. & Sachse, S. (2017). Sprache ist überall. „Im Dialog: Alltagsintegrierte Sprachbildung“ - Themenheft der Zeitschrift Kleinstkinder in Kita und Tagespflege, Zeitschrift für die Arbeit mit Kindern unter 3, S. 16-27. (hier erwerbbar)
  • Buschmann, A., Dittmann, F., von Maydell, D., Burmeister, H., Fricke, C. & Wiesner, T. (2017). RCT-Studie zur systematischen Anleitung eines frühen alltagsintegrierten Gebärdeneinsatzes bei Kindern mit globaler Entwicklungsstörung. Posterpräsentation auf dem Kongress für Kinder- und Jugendmedizin, Köln. Ausgezeichnet mit dem Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin (DGSPJ). (Poster hier verfügbar)

2016

  • Sachse, S. & Buschmann, A. (2016). Alltagsintegrierte sprachliche Bildung und Förderung – wie kann dies gelingen?. 37-45. (hier runterladen)
  • Buschmann, A. (2016). Heidelberger Elterntraining zur frühen Sprachförderung - Beratung der Eltern von Late Talkers. Sprachförderung und Sprachtherapie, 4/2016, 193-199.
  • Sachse, S. & Buschmann, A. (2016). (Sprach-)Diagnostische Möglichkeiten bei 2-Jährigen. Sprache-Stimme-Gehör, 40 (02), 68-75. (hier herunterladen)
  • Multhauf, B. & Buschmann, A. (2016). Elterntraining zum Umgang mit LRS – wahrgenommene Änderung des kindlichen Verhaltens. LOGOS. (hier herunterladen)
  • Multhauf, B.; Buschmann, A. & Soellner, R. (2016). Effectiveness of a group-based program for parents of children with dyslexia. Reading and Writing, First online: 02 February 2016.

2015

  • Buschmann, A., Multhauf, B., Hasselhorn, M. & Pietz, J. (2015). Long-term effects of an early parent-based intervention for late talking toddlers. Journal of Early Intervention, 3, 175-189.
  • Buschmann, A. & Multhauf, B. (2015). LRS-Elterngruppenprogramm: Teilnehmerzufriedenheit und subjektive Effektivität. Lernen und Lernstörungen. Advance online publication. doi: 10.1024/2235-0977/a000089.


2014

  • Multhauf, B. & Buschmann, A. (2014). Elternpartizipation in der Therapie lese-rechtschreibschwacher Kinder: Ergebnisse einer Fragebogenerhebung. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 4, 233 - 241.
  • Buschmann, A & Schmid, St. (2014). Heidelberger Elterntraining zur Kommunikations- und Sprachanbahnung bei Kindern mit Deletionssyndrom 22q11. In Sallat, Spreer & Glück (Hrsg.) Sprache professionell fördern: kompetent, vernetzt, innovativ (Sprachheilpädagogik aktuell). Idstein: Schulz-Kirchner. (hier herunterladen)
  • Buschmann, A., Degitz, B. & Sachse, S. (2014). Alltagsintegrierte Sprachförderung in der Kita auf Basis eines Trainings zur Optimierung der Interaktion Fachkraft-Kind. In Sallat, Spreer & Glück (Hrsg.) Sprache professionell fördern: kompetent, vernetzt, innovativ (Sprachheilpädagogik aktuell). Idstein: Schulz-Kirchner. (hier herunterladen)
  • von Maydell, D., Burmeister, H. & Buschmann, A. (2014). KUGEL: Kommunikation mit unterstützenden Gebärden – ein Eltern-Kind-Gruppenprogramm zur systematischen Unterstützung der engsten Bezugspersonen. In Sallat, Spreer & Glück (Hrsg.) Sprache professionell fördern: kompetent, vernetzt, innovativ (Sprachheilpädagogik aktuell). Idstein: Schulz-Kirchner. (hier herunterladen)


2013

  • Buschmann, A. (2013). Den Kindern beim Sprechen lernen helfen. Heidelberger Elterntraining zur Kommunikations- und Sprachanbahnung - Erfahrungen mit der Durchführung an zwei Wochenenden. Medizinische Berichte 2013 Deletionssyndrom22q11, Therapieleitfaden Sprache. Kempten: Verein KiDS-22q11 e.V.
  • Buschmann, A., Schmid, St. & Sarimski, K. (2013).Familienorientierte Frühintervention zur Kommunikations- und Sprachanbahnung bei Kindern mit Deletionssyndrom 22q11. Sprachförderung und Sprachtherapie in Schule und Praxis 2, 109-118. (hier herunterladen)
  • Bockmann, A.; Machmer, A. M.; Radtke, E. & Buschmann, A. (2013).Beratungspraxis und elterlicher Umgang bei Mehrsprachigkeit. Sprache-Stimme-Gehör, 37, 13 - 19.
  • Buschmann, A. & Ritter, E. (2013). „Heidelberger Elterntraining zur frühen Sprachförderung“ in der Praxis. Wie zufrieden sind die Eltern?. Sprache-Stimme-Gehör, 37, 24 - 29.


2012

  • Buschmann, A. & Neubauer, M. (2012). Prädiktoren für den Entwicklungsverlauf spät sprechender Kinder. Sprache-Stimme-Gehör, 35, 135 - 141. (hier herunterladen)
  • Buschmann, A. (2012). Frühe Sprachförderung bei Late Talkers. Effektivität des Heidelberger Elterntrainings bei rezeptiv-expressiver Sprachentwicklungsverzögerung. Pädiatrische Praxis, 78, 377-389. (hier herunterladen)


2011

  • Buschmann, A. & Jooss, B. (2011). Alltagsintegrierte Sprachförderung in der Kinderkrippe. Effektivität eines sprachbasierten Interaktionstrainings für pädagogisches Fachpersonal. Verhaltenstherapie & psychosoziale Praxis, 43, 303-312.
  • Sachse, S., Jooss, B. Simon, S., Buschmann, A. (2011). Wie gelingt es, Sprache in der Kita effektiv zu fördern? KiTa BY, 4, 98-100.
  • Buschmann, A. & Jooss, B. (2011). Frühdiagnostik bei Sprachverständnisstörungen. Forum Logopädie, 25, 20-27. (hier herunterladen)
  • Buschmann, A., Radtke, E., Jooss, B., Bockmann, AK. (2011). Kinderärztliche Beratungspraxis bei Mehrsprachigkeit - Ergebnisse einer Fragebogenerhebung. Kinderärztliche Praxis, 82, 105-108. (hier herunterladen)
  • Buschmann, A., Bockmann, A.-K., Radtke, E., Sachse, S. & Jooss, B. (2011). „Sprachkompetent von Anfang an“ - Merkblätter für die U1-U9.Tipps zum Umgang mit Mehrsprachigkeit in der Familie. Kinderärztliche Praxis.


2010

  • Buschmann, A. & Jooss, B. (2010). Kommunikationsförderung und Sprachanbahnung bei Kindern mit globaler Entwicklungsstörung. Adaptation des „Heidelberger Elterntrainings zur frühen Sprachförderung“. Frühförderung interdisziplinär, 29, 51-61.
  • Buschmann, A., Jooss, B., Simon, S., Sachse, S. (2010). Alltagsintegrierte Sprachförderung in Krippe und Kindergarten. Das „Heidelberger Trainingsprogramm“. Ein sprachbasiertes Interaktionstraining für den Frühbereich. L.O.G.O.S. INTERDISZIPLINÄR, 2, 84-95.
  • Kiese-Himmel, C., Bockmann, A-K., Buschmann, A., Jooss, B. (2010). Der Elternfragebogen ELAN zur Wortschatzentwicklung im frühen Kindesalter im Urteil der Eltern. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 59, 372-388


2009

  • Buschmann, A., Jooss, B., Pietz, J. (2009). Frühe Sprachförderung bei Late Talkers - Effektivität einer strukturierten Elternanleitung. Kinderärztliche Praxis, 80, 404-414. (hier herunterladen)
  • Buschmann, A., Jooss, B. & Pietz, J. (2009). Verzögerte Sprachentwicklung bei der U7 - (K)ein Grund zur Sorge?. Der Kinder- und Jugendarzt, 6, 375-379.
  • Buschmann, A., Jooss, B., Rupp, A., Feldhusen, F., Pietz, J. & Philippi, H. (2009). Parent-based language intervention for two-year-old children with specific expressive language delay: A randomised controlled trial. Archives of Disease in Childhood, 94, 110-116. (hier herunterladen) (82 internationale Zitierungen)


2008

  • Buschmann, A., Jooss, B., Rupp, A., Dockter, S., Blaschtikowitz, H., Heggen, I. & Pietz, J. (2008). Children with developmental language delay at 24 months of age: results of a diagnostic work-up. Developmental Medicine & Child Neurology, 50, 223–229. (hier herunterladen) (63 internationale Zitierungen)

2007

  • Buschmann, A. & Jooss, B. (2007). Frühintervention bei verzögerter Sprachentwicklung: „Heidelberger Elterntraining zur frühen Sprachförderung“. Forum Logopädie, 21, 6-11. (hier herunterladen)

Fachartikel von Falko Dittmann

2018

  • Dittmann, F., Buschmann, A., von Maydell, D. & Burmeister, H. (angenommen). Kommunikativ-sprachliche Fähigkeiten von Kindern mit globaler Entwicklungsstörung im Zusammenhang mit dem Belastungserleben der Eltern. Logos.
  • Dittmann, F., Buschmann, A., von Maydell, D., Burmeister, H., Fricke, C. & Wiesner, T. (2018). Kommunikative Fähigkeiten bei Kindern mit Down-Syndrom – Ergebnisse einer RCT-Studie zur systematischen Anleitung eines frühen alltagsintegrierten Gebärdeneinsatzes. Kurzvortrag und Posterpräsentation auf dem 47. Jahreskongress des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie. 15./16. Juni in Bielefeld. (Poster hier verfügbar)
  • Dittmann, F. (2018). Lautunterstützende Gebärden bei Kindern mit globaler Entwicklungsstörung: Systematische Elternanleitung und Evaluation. Vortrag auf der 33. Arbeitstagung der Fachgruppe „Psychologie der Kommunikation und ihrer Störungen“ in der Sektion  Klinische Psychologie des BDP, 3./4. Mai in Rauischholzhausen.
  • Buschmann, A., Dittmann, F., von Maydell, D., Burmeister, H., Fricke, C. & Wiesner, T. (2018). RCT-Studie zum alltagsintegrierten Gebärdeneinsatzes bei Kindern mit GES. Kinderärztliche Praxis.
  • von Maydell, D., Burmeister, H., Buschmann,  A. & Dittmann, F. (2018). Gebärden Lernen mit Kugel. KIDS Aktuell. Magazin zum Down-Syndrom, 57 - 60.

2017

  • Buschmann, A., Dittmann, F., von Maydell, D., Burmeister, H., Fricke, C. & Wiesner, T. (2017). RCT-Studie zur systematischen Anleitung eines frühen alltagsintegrierten Gebärdeneinsatzes bei Kindern mit globaler Entwicklungsstörung. Posterpräsentation auf dem Kongress für Kinder- und Jugendmedizin, Köln. Ausgezeichnet mit dem Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin (DGSPJ). (Poster hier verfügbar)

Fachartikel von Sarah Kröber

2018

  • Buschmann, A., Kröber, S., Sachse, S., Sallinger, C. (in Vorbereitung). Behavioral and emotional problems in late talkers – Two studies on comparing children with specific receptive-expressive language delay, specific expressive language delay and normal language.
  • Buschmann, A. & Kröber, S. (2018). Sich dem herausfordernden Verhalten stellen. KiTa aktuell, 10/2018, S. 205 - 207.
  • Kröber, S., Buschmann, A., Sachse, S. & Sallinger, C. (2018). Sozial-emotionale und Verhaltensauffälligkeiten bei Zweijährigen im Kontext von verzögerter Sprachentwicklung. Kurzvortrag und Posterpräsentation auf dem 47. Jahreskongress des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie. 15./16. Juni in Bielefeld. (Poster hier verfügbar)