Das Team des ZEL-Heidelberg

Leitung

Dr. Anke Buschmann

Dr. Anke Buschmann

  • Studium der Psychologie in Marburg
  • mehrjährige klinisch-psychologische und wissenschaftliche Tätigkeit im Sozialpädiatrischen Zentrum des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsklinikum Heidelberg
  • 2009-2015 Leitung FRIZ | Frühinterventionszentrum Heidelberg
  • 2009 Promotion an der Universität Frankfurt
  • 2010 bis 2012 Vertretung einer Professur für Entwicklungspsychologie mit Schwerpunkt Sprache an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
  • 2015 Gründung des ZEL-Zentrum für Entwicklung und Lernen, Heidelberg
  • Diagnostik und Beratung bei Entwicklungs- und Lernauffälligkeiten
  • Anleitung von Bezugspersonen zu alltagsintegrierter Sprachförderung (HET und HIT) individuell und in Gruppen (2-6 Jahre)
  • Kommunikations- und Sprachanbahnung bei Kindern mit Entwicklungsstörungen (u. a. Down-Syndrom, Deletionssyndrom 22q11)
  • Elternberatung zum Umgang mit Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten (HET LRS)
  • Inhaltliche Leitung des Fortbildungsbereichs
  • Entwicklung und Evaluation neuer Schulungsprogramme in Kooperation mit der Günter Reimann-Dubbers Stiftung und des Universitätsklinikums Heidelberg, Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin
  • Koordination von Forschungsprojekten
  • 2. Vorsitzende der Landes-Vereinigung für Interdisziplinäre Frühförderung Baden-Württemberg VIFF-BW
  • Mitglied der Gesellschaft für interdisziplinäre Spracherwerbsforschung und kindliche Sprachstörungen im deutschsprachigen Raum - GISKID
  • Wissenschaftlicher Beirat der Fachzeitschriften Logos und Sprache-Stimme-Gehör

Sekretariat

Kontaktdaten

Kontaktdaten

Ansprechpartner*innen für Eltern und Fortbildungsinteressent*innen

Telefon: +49 6221 651641-0

E-Mail: info@zel-heidelberg.de

Wir sind Montag bis Freitag von 10.00 bis 15.00 Uhr erreichbar.


Edna Dengler

Edna Dengler

  • Anzeigenverkaufsleitung - Hüthig GmbH Heidelberg
  • Projektleitung - Initiative Kommunikation Heidelberg

Fortbildungs- und Praxisorganisation


Petra Fabian

Petra Fabian

  • Studium Pädagogik, Psychologie, Phonetik und digitale Sprachwissenschaften (Universität Kiel)
  • Projektleiterin für computergestützte Lernsoftware für gehörlose Kinder IBM Deutschland GmbH / IBM Zürich CH

Fortbildungs- und Praxisorganisation


Mischa Zehnbauer

Mischa Zehnbauer

Politikwissenschaften (B.A.; Technische Universität Darmstadt)

Südasienstudien (M.A.; Universität Heidelberg)

  • Projektkoordination
  • Öffentlichkeitsarbeit

Hannah Kletti

Hannah Kletti

Psychologie (B.Sc.; SRH Heidelberg)

Masterstudentin der Psychologie an der Universität Koblenz-Landau

  • Unterstützung Sekretariat
  • Unterstützung Diagnostik

Juliane Visser

Juliane Visser

Germanistik im Kulturvergleich (B. A.; Universität Heidelberg)

Masterstudentin der Germanistik im Kulturvergleich an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)

  • Design
  • Unterstützung Sekretariat

Madita Weißmann

Madita Weißmann

Bachelorstudentin der Bildungswissenschaften und Psychologie an der Universität Heidelberg

  • Unterstützung Sekretariat
  • Unterstützung Diagnostik

Logopädische Therapie und Diagnostik

Falko Dittmann

Falko Dittmann

Logopädie mit Schwerpunkt: Evidenzbasierung therapeutischen Handelns (B.Sc.; EUFH Rostock)

Therapiewissenschaften (M.Sc.; Hochschule Fresenius in Idstein)

Logopäde

  • Mitarbeit im Projekt KUGEL „Kommunikation mit unterstützenden Gebärden - Elternanleitung“
  • Durchführung von Fortbildungen
  • Sprachdiagnostik bei Kindern und Jugendlichen
  • Elternberatung

Karolin Claußen

Karolin Claußen

  • B. A. Akademische Sprachtherapeutin (TU Dortmund)
  • Diagnostik bei Sprachentwicklungsstörungen
  • Sprachtherapie/Logopädie
  • Durchführung von Fortbildungen
  • Elternberatung

Maximilian Christmann

Maximilian Christmann

  • Akademischer Sprachtherapeut (BSc; Hochschule Fresenius, Standort Idstein)
  • Therapiewissenschaftler (MSc; Hochschule Fresenius, Standort Idstein)
  • Diagnostik bei Sprachentwicklungsstörungen
  • Sprachtherapie/Logopädie
  • Durchführung von Fortbildungen
  • Elternberatung

Stefanie Zillig

Stefanie Zillig

  • Logopädin, Bachelor of Health (Hochschule Fresenius Idstein / Hogeschool van Utrecht)
  • langjährige Tätigkeit als Logopädin im SPZ des Caritas Förderzentrums Landau
  • Seminarleiterin im Rahmen der Qualifikation von Sprachförderkräften (Zertifikatslehrgang des Landes Rheinland-Pfalz, VHS Neustadt a.d. Weinstraße)
  • zertifizierte KonLab-Therapeutin (Zvi Penner)
  • Fachtherapeutin Dysphagie für Kinder

  • Diagnostik bei Sprachentwicklungsstörungen
  • Sprachtherapie/Logopädie
  • Durchführung von Fortbildungen
  • Elternberatung

Psychologische Diagnostik

Melanie Knapp

Melanie Knapp

  • Lehramt an Sonderschulen, Schwerpunkt Sprache und Lernen (1. und 2. Staatsexamen, PH Heidelberg)
  • Diagnostik bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
  • Intelligenzdiagnostik bei Kindern und Jugendliche
  • Elternberatung

Christina Gertje

Christina Gertje

  • Psychologin (M. Sc., Universität Heidelberg)
  • Ausbildungstherapeutin für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • Diagnostik
  • Mitarbeit im Bereich Forschung (Late Talker Längsschnittstudie)

Elternberatung - Heidelberger Elterntraining

Brigitte Degitz

Brigitte Degitz

  • Kindheitspädagogin (B.A.; Pädagogische Hochschule Heidelberg)
  • Germanistik (Magister; Universität Heidelberg)
  • Multiplikator*in für den Bildungs- und Erziehungsplan für Kinder von 0-10 Jahren in Hessen (BEP)
  • „Sprachexpertin“ im Bundesprojekt „Frühe Chancen“ in Mannheim
  • Redakteurin
  • Mitglied im Beirat der Vereinigung für Interdisziplinären Frühförderung - Baden Württemberg (VIFF)

Multiplikator*in für den Bildungs- und Erziehungsplan für Kinder von 0-10 Jahren in Hessen (BEP)

  • Beratung und Anleitung von Bezugspersonen im Hinblick auf Sprachförderung im Alltag für verschiedene Zielgruppen:

    Heidelberger Elterntraining zur frühen Sprachförderung (HET Late Talker)

    Heidelberger Elterntraining zur frühen Sprachförderung von Kindern mit globaler Entwicklungsstörung (HET GES)

    Heidelberger Elterntraining zur Förderung von Mehrsprachigkeit (HET MSP)

  • Heidelberger Interaktionstraining für pädagogisches Fachpersonal zur alltagsintegrierten Sprachförderung ein- und mehrsprachiger Kinder -  HIT Kiga (2-6 Jahre)

  • Heidelberger Interaktionstraining für die Krippe und Tagespflege - HIT Krippe (0-3 Jahre)

  • Konzeptionelle Planung und Durchführungen von Qualifizierungsmaßnahmen und Coachings für Multiplikator*innen und Sprachexpert*innen in der alltagsintegrierten Sprachbildung

  • Konzeptionelle Planung  und Durchführungen von Fortbildungen für pädagogisches Fachpersonal im Rahmen der Zertifizierten Weiterbildungen:

    „Fachkraft für frühkindliche Bildung und Förderung im U3-Bereich“

    „Fachkraft/Multiplikator*in für alltagsintegrierte Sprachbildung und Sprachförderung in der Kita (0–6 Jahre)

  • Beratung von Bezugspersonen im Umgang mit „schweigenden Kindern“ in der Kita

    (derzeit Weiterbildung zur Mutismus-Therapeutin / Dortmunder-Mutismus-Therapie -DortMut)

  • HET-Supervisorin

  • Supervisorin für HIT-Trainer*innen


Carmen Huck

Carmen Huck

Kindheitspädagogik (B. A.; PH Freiburg)

Erziehungswissenschaft (M. A.; Universität Koblenz-Landau)

  • Mitarbeit im Projekt „GEMEINSAM ZUR SPRACHE 2.0 - „Alltagsintegrierte Sprachförderung (mehrsprachiger Kinder) im U3-Bereich in der Kooperation zwischen Kindertagespflege, Kindertagesstätte und Eltern“ in Verbindung mit dem Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan
  • Durchführen von Fortbildungen in den Bereichen kindliche Entwicklung und Mehrsprachigkeit
  • Durchführung des Heidelberger Interaktionstrainings für pädagogisches Fachpersonal zur alltagsintegrierten Sprachförderung ein- und mehrsprachiger Kinder (HIT Kiga und HIT Krippe)
  • Durchführung des Heidelberger Elterntrainings mit Eltern von Late Talkers (HET Late Talker)
  • Multiplikatorin für die Heidelberger Elternworkshops

Dr. Tatiana Klasik

Dr. Tatiana Klasik

  • Studium Germanistik (Universität Tomsk)
  • Promotion Sprachwissenschaft (Universität Tomsk)
  • PostDoc im Projekt Sprachliche Entwicklungen und Differenzierungen (Universität Mannheim)
  • Expertin für sprachliche Bildung im Bundesprogramm "Sprach-Kitas" (Frankfurt)
  • Beratung und Anleitung von Bezugspersonen im Hinblick auf den mehrsprachigen Spracherwerb und Sprachförderung im Alltag.
  • Durchführen von Fortbildungen in den Bereichen Mehrsprachigkeit und interkultureller Sensibilisierung
  • Durchführung des Heidelberger Interaktionstrainings für pädagogisches Fachpersonal zur alltagsintegrierten Sprachförderung ein- und mehrsprachiger Kinder (HIT Kiga)