Fachkraft für Inklusionspädagogik im Früh- und Elementarbereich

Konzept

Mit dieser zertifizierten Weiterbildung können Sie sich zur Fachkraft für Inklusionspädagogik im Früh- und Elementarbereich qualifizieren. Gemäß dem Index für Inklusion (Deutsche Fassung von 2016) zielt diese Weiterbildung auf eine systematische Befähigung der Fachkräfte zu einer inklusiven pädagogischen Haltung und einem inklusiven Handeln in der täglichen Praxis.

Inklusion ist mehr als Integration. Es geht nicht mehr darum, ein Kind in ein bestehendes System aufzunehmen. Vielmehr müssen sich bestehende Systeme umstrukturieren, damit alle Kinder miteinander lernen, spielen und leben können. Für eine solche „Reform“ ist einerseits ein Umdenken der einzelnen Fachkraft nötig, andererseits beginnt ein Lernprozess für das ganze Team. Ein solcher Prozess braucht Zeit und eine fachliche Begleitung.

Mit der Möglichkeit zur Weiterbildung im Bereich Inklusion möchten wir Ihren „Reformprozess“ unterstützen, indem wir Ihnen durch zahlreiche Fortbildungsangebote spezifisches Fachwissen vermitteln und Sie Ihre Handlungskompetenz erweitern können.

Zielgruppe

Pädagogische Fachkräfte aus Tagespflege, Krippe und Kindergarten sowie heilpädagogische Fachkräfte und Interessierte anderer Berufsgruppen

Organisation

Die Weiterbildung zur Fachkraft umfasst mindestens 150 Unterrichtseinheiten (UE). Diese beinhalten:

  • Basismodul
  • Mindestens zwei Aufbaumodule aus jedem der fünf Wahlbereiche

Unser Flyer fasst alle wichtigen Informationen zusammen und liefert weitere fachliche Hintergründe. Zudem haben wir Ihnen die Seminare und Kosten der zertifizierten Weiterbildungen in einer praktischen Tabelle zusammengestellt.

Die Module der Zertifizierten Weiterbildungen können Sie über mehrere Jahre verteilt besuchen. Jedes Modul ist inhaltlich in sich abgeschlossen, sodass die vorgesehene Reihenfolge nicht zwingend eingehalten werden muss. Wir empfehlen jedoch, nach Möglichkeit das Basismodule als Einstieg in das Thema zuerst zu besuchen. Dieses bieten wir aus diesem Grund auch mindestens zweimal jährlich im ZEL an. Aufbaumodule werden in der Regel einmal jährlich durchgeführt.

Inhalte

Im Basismodul werden die zentralen Grundlagen inklusiver Bildung und Erziehung vermittelt. Sie lernen den Entwicklungsprozess von der Integration zur Inklusion kennen und verstehen die Ausführungen zur UN-Behindertenrechtskonvention. Verschiedene Organisationsformen inklusiver Pädagogik werden vorgestellt und die Herausforderungen der gemeinsamen Betreuung von Kindern mit und ohne Beeinträchtigungen reflektiert. Sie erfahren, wie Sie mit dem Index für Inklusion einen inklusiven Ansatz mit Ihrem gesamten Team entwickeln können.

Im Rahmen zahlreicher Aufbaumodule erwerben Sie inklusionsspezifisches Fachwissen und erlangen praktische Handlungskompetenz. Zur Auswahl stehen Seminare aus den Bereichen:

  • Entwicklung kennen und unterstützen
  • Zusammenarbeit mit Eltern
  • Sprachliche Bildung und Förderung
  • Kinder mit besonderen Bedürfnissen
  • Interkulturelle Vielfalt

Über die untenstehende Übersicht gelangen Sie direkt zu den jeweiligen Seminaren. Dort finden Sie aktuelle Termine und können sich online für die Veranstaltung anmelden. Alternativ können Sie sich das Anmeldeformular auch auf Ihren Computer speichern, es ausdrucken und uns ausgefüllt zurückfaxen.

Falls Sie weitere Fragen zu unserem Weiterbildungsangebot haben, können Sie sich gern über das Kontaktformular oder auch telefonisch (06221/6516410) an uns wenden.

Aufbaumodule zur Wahl 1 - 34

Entwicklung kennen und unterstützen

Sprachliche Bildung

Zusammenarbeit mit Eltern

Kinder mit besonderen Bedürfnissen

Interkulturelle Vielfalt