Vorschau

Sprachverständnis und -störungen bei Kindern III: Intervention

Therapie und Förderung bei Sprachverständnisstörungen

 PDF-Dokument

Termin(e):

Mo. 15.04.2019, 10.30 - 16.00 Uhr •
Di. 16.04.2019, 09.30 - 15.00 Uhr

Teilnehmerzahl:
max. 18 Personen
Teilnahmegebühr:
210 € (inkl. Pausensnack und umfangreicher Seminarunterlagen)
Fortbildungspunkte:
12 UE = 12 Fortbildungspunkte
Veranstaltungsort:
ZEL–Zentrum für Entwicklung und Lernen, Heidelberg
Kaiserstraße 36
69115 Heidelberg
Referent(in):
Zielgruppe:

Fachpersonen aus Logopädie, Sprachtherapie, Sprachheilpädagogik und Sozialpädiatrie


Maßnahmen zur Förderung sprachproduktiver Fähigkeiten gibt es zahlreiche. Doch wie fördert mensch das Verstehen von Sprache und wie kann mensch als Fachperson Kind und Eltern zur Seite stehen? In diesem Seminar liegt der Fokus auf der Intervention bei Sprachverständnisstörungen. Aufgrund der Symptomatik einer Sprachverständnisstörung und deren weitreichenden Konsequenzen sind effektive Unterstützungsmaßnahmen erforderlich. In diesem Seminar werden Maßnahmen und Ansätze thematisiert und diskutiert, mit denen das Sprachverständnis gefördert werden kann. Es besteht die Möglichkeit, ein Fallbeispiel aus der Berufspraxis vorzustellen, zu diskutieren und als Grundlage für die Planung einer Intervention zu nutzen.

Einen Schwerpunkt dieses Seminars bildet die Zusammenarbeit mit Eltern in der sprachtherapeutischen Praxis. Die Teilnehmer*innen erhalten Hinweise für die Anleitung und Kooperation mit den Eltern sowie Tipps zur Vermittlung von effektiven Unterstützungsmaßnahmen im Alltag. Die Teilnehmer*innen erlernen den im ZEL entwickelten „Heidelberger Elternworkshop – Sprachverständnis“ und erhalten die Materialbox zur selbstständigen Durchführung in der Praxis.

Es ist erforderlich, zuvor die Veranstaltungen „Sprachverständnis- und Sprachverständnisstörungen I und II“ besucht zu haben.

Das Seminar ist Teil der zertifizierten Weiterbildungen: