Vorschau

KoArt: Verbale Entwicklungsdyspraxie erkennen und behandeln

Grundkurs zum Erscheinungsbild der Störung und zur Therapie

 PDF-Dokument

Termin(e):
Teilnehmerzahl:
max. 18 Personen
Teilnahmegebühr:
280 € (inkl. Pausensnack und umfangreicher Seminarunterlagen)
Fortbildungspunkte:
16 UE = 16 Fortbildungspunkte
Veranstaltungsort:
ZEL-Zentrum für Entwicklung und Lernen, Heidelberg
Kaiserstraße 36
69115 Heidelberg
Referent(in):
Zielgruppe:

Fachpersonen aus den Bereichen Logopädie, Sprachtherapie und Sprachheilpädagogik sowie Interessierte aus angrenzenden therapeutischen Bereichen


Verbale Entwicklungsdyspraxie bezeichnet die Unfähigkeit eines Kindes, willkürliche, adäquate Bewegungen zur Artikulation von Phonemen und Phonemenfolgen auszuführen. Dieses Störungsbild - auch orale, artikulatorische oder kindliche Dyspraxie genannt - zeichnet sich durch eine schwere Aussprachestörung und eine stark eingeschränkte Sprech- und Sprachentwicklung aus. Diese Form der Sprechapraxie erweist sich mit den üblichen Therapieasätzen als schwer behandelbar.

Das Seminar soll eine therapeutische Wissenslücke schließen: Praxisnah vermittelt werden das differenzialdiagnostische Erfassen sowie ein störungsspezifischer Therapieansatz. KoArt gehört zu den phonemorientierten Ansätzen, beinhaltet aber auch Elemente anderer Vorgehensweisen.

Die Teilnehmer*innen lernen, verbale Entwicklungsdyspraxien frühzeitig zu erkennen und eine Therapie kompetent durchzuführen. Dabei gilt es, eine positive Haltung gegenüber einer Therapie auch bei sehr jungen Kindern zu entwickeln. Durchführung und Vorgehensweise nach KoArt werden anhand von Videobeispielen demonstriert.

Welche Kompetenzen erwerben Sie in dieser Fortbildung?

  • Definition und Erscheinungsbild von Sprechapraxie
  • differenzialdiagnostische Abgrenzung zu anderen Aussprachestörungen
  • therapeutische Möglichkeiten nach KoArt