Das Team des ZEL-Heidelberg

Leitung und Geschäftsführung

Dr. Anke Buschmann

Dr. Anke Buschmann

Beruflicher und akademischer Lebenslauf

  • Studium der Psychologie in Marburg
  • mehrjährige klinisch-psychologische und wissenschaftliche Tätigkeit im Sozialpädiatrischen Zentrum des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsklinikum Heidelberg
  • 2009-2015 Leitung FRIZ | Frühinterventionszentrum Heidelberg
  • 2009 Promotion an der Universität Frankfurt
  • 2010 bis 2012 Vertretung einer Professur für Entwicklungspsychologie mit Schwerpunkt Sprache an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
  • 2015 Gründung des ZEL-Zentrum für Entwicklung und Lernen, Heidelberg

Konzeptionelle Entwicklung

Aufgabenbereiche im ZEL

  • Diagnostik und Beratung bei Entwicklungs- und Lernauffälligkeiten
  • Anleitung von Bezugspersonen zu alltagsintegrierter Sprachförderung (HET und HIT) individuell und in Gruppen (2-6 Jahre)
  • Kommunikations- und Sprachanbahnung bei Kindern mit Entwicklungsstörungen (u.a. Down-Syndrom, Deletionssyndrom 22q11)
  • Elternberatung zum Umgang mit Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten (HET LRS)
  • Inhaltliche Leitung des Fortbildungsbereichs
  • Entwicklung und Evaluation neuer Schulungsprogramme in Kooperation mit der Günter Reimann-Dubbers Stiftung und des Universitätsklinikums Heidelberg, Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin

Weitere Tätigkeiten

  • Lehrbeauftragte für die Bereiche Elternberatung und Elternpartizipation im Rahmen der Sprachbehindertenpädagogik am Institut für Psychologie an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
  • Lehrbeauftragte für den Bereich Sprachförderung im Bachelorstudiengang Frühkindliche und Elementarbildung an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
  • Lehrbeauftragte für den Bereich Sprachliche Bildung im Projekt Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung in Heidelberger Kindertageseinrichtungen Quasi
  • Fortbildungsreferentin für die Bereiche Sprache: Entwicklung, Auffälligkeiten, Diagnostik und alltagsintegrierte Förderung, Heidelberger Elterntraining und Heidelberger Interaktionstraining, Late Talker, Sprachverständnisstörungen, Intelligenzdiagnostik bei Kindern mit Sprachauffälligkeiten, Autismus-Spektrum-Störungen, Down-Syndrom, Deletionssyndrom 22q11

Mitgliedschaften:

  • Vorstandsmitglied der Landes-Vereinigung für Interdisziplinäre Frühförderung Baden-Württemberg VIFF-BW
  • Mitglied der Gesellschaft für interdisziplinäre Spracherwerbsforschung und kindliche Sprachstörungen im deutschsprachigen Raum - GISKID
  • Wissenschaftlicher Beirat der Fachzeitschriften Logos und Sprache-Stimme-Gehör

Veröffentlichungen

Fachvorträge

Lehre

Betreuung von Qualifizierungsarbeiten

Seminare

Mitarbeiter*innen

Brigitte Degitz

Brigitte Degitz

Germanistik (Magister; Universität Heidelberg)

Kindheitspädagogik (B.A.; Pädagogische Hochschule Heidelberg)

„Sprachexpertin“ im Bundesprojekt „Frühe Chancen“ in Mannheim

Redakteurin

Aufgabenbereich: 

  • Beratung und Anleitung von Bezugspersonen im Hinblick auf Sprachförderung im Alltag  »Heidelberger Elterntraining zur frühen Sprachförderung« (HET)» und »Heidelberger Interaktionstraining für pädagogisches Fachpersonal zur alltagsintegrierten Sprachförderung ein- und mehrsprachiger Kinder« (HIT Kiga (2-6 Jahre), HIT Krippe (0-2 Jahre)
  • Durchführung von Fortbildungen für pädagogisches Fachpersonal
  • HET-Supervisorin
Seminare

Sylwia Maruszczak

Sylwia Maruszczak

Sprachwissenschaften & Bildungswissenschaften (Magister)

Kindheitspädagogin (M.Sc.)

Aufgabenbereich:

  • Mitarbeit im Projekt „Heidelberger Elterntraining für mehrsprachige Familien – Entwicklung von Elternworkshops“ HET Mehrsprachigkeit
  • Mitarbeit im Projekt IMPULS - Interaktionstraining „Alltagsintegrierte Sprachförderung und Umgang mit Traumatisierung bei Flüchtlingskindern: Entwicklung und Evaluation einer Schulung von Professionellen und Ehrenamtlichen“
  • Beratung von Familien zum Umgang mit mehreren Sprachen in der Familie
  • Fortbildungen im Schwerpunkt Mehrsprachigkeit
  • Durchführung HIT (Heidelberger Interaktionstraining für pädagogische Fachkräfte zur alltagsintegrierten Sprachförderung ein- und mehrsprachiger Kinder )
  • Fortbildungsorganisation
Seminare

Sarah Kröber

Sarah Kröber

Psychologin (B.Sc.; Fernuniversität Hagen)

Psychologin (M.Sc.; Universität Göttingen)

In Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin am Zentrum für Psychologische Psychotherapie Heidelberg

Aufgabenbereich:

  • Mitarbeit im Projekt IMPULS - Interaktionstraining „Alltagsintegrierte Sprachförderung und Umgang mit Traumatisierung bei Flüchtlingskindern: Entwicklung und Evaluation einer Schulung von Professionellen und Ehrenamtlichen“
  • Durchführung von Entwicklungsdiagnostik bei Klein- und Vorschulkindern
  • Durchführung von Lern- und Leistungsdiagnostik bei Schulkindern
  • Beratung von Bezugspersonen
  • Mitarbeit im Projekt "Nachuntersuchung ehemaliger Late Talker und Nicht-Late Talker im Alter von 15 Jahren"

Seminare

Anneke Hochmuth

Anneke Hochmuth

Psychologin (B.Sc.; Universität Freiburg)

Psychologin (M.Sc.; Universität Heidelberg)

In Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin am Zentrum für Psychologische Psychotherapie Heidelberg

Aufgabenbereich:

  • Mitarbeit im Projekt "Nachuntersuchung ehemaliger Late Talker und Nicht-Late Talker im Alter von 15 Jahren"
  • Durchführung von Entwicklungs-, Lern- und Leistungsdiagnostik
  • Beratung von Bezugspersonen
  • Durchführung von Lerntherapien für LRS


Falko Dittmann

Falko Dittmann

Logopädie mit Schwerpunkt: Evidenzbasierung therapeutischen Handelns (B.Sc.; EUFH Rostock)

Therapiewissenschaften (M.Sc.; Hochschule Fresenius in Idstein)

Logopäde

Aufgabenbereich:

  • Mitarbeit im Projekt KUGEL "Kommunikation mit unterstützenden Gebärden - Elternanleitung"
  • Durchführung von Fortbildungen
  • Sprachdiagnostik bei Kindern und Jugendlichen
  • Elternberatung
Seminare

Lea Mahlberg

Lea Mahlberg

Klinische Linguistin (M.Sc.; Universität Bielefeld)

Aufgabenbereich:

  • Mitarbeit im Projekt „Nachuntersuchung Late Talker im Alter von 15 Jahren“
  • Sprachdiagnostik bei Kindern und Jugendlichen
  • Durchführung von Fortbildungen
  • Elternberatung im Bereich Stottern bei Kindern
Seminare

Mischa Zehnbauer

Mischa Zehnbauer

Politikwissenschaften (B.A.; Technische Universität Darmstadt)

Südasienstudien (M.A.; Universität Heidelberg)

Aufgabenbereich:

  • Projektkoordination
  • Öffentlichkeitsarbeit
Seminare

Julia Alt

Julia Alt

Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.; SRH Fernhochschule Riedlingen)

Masterstudentin "Medienbildung und E-Learning" an der PH Heidelberg

Aufgabenbereich:

  • Unterstützung Sekretariat
  • Fortbildungsorganisation
  • Gestaltung

Christina Ziegler

Christina Ziegler

Psychologie (B.Sc; Universität Heidelberg)

Masterstudentin der Psychologie an der Universität Heidelberg

Aufgabenbereich:

  • Mitarbeit in der Evaluationsstudie „Heidelberger Elterntraining zum Umgang mit Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten HET LRS
  • Durchführung standardisierter psychologischer Diagnostik bei Schulkindern unter Supervision

Jeannie Zabel

Jeannie Zabel

Psychologie (B.Sc.; Universität Heidelberg)

Masterstudentin der Psychologie an der Universität Heidelberg 

Aufgabenbereich:

  • Unterstützung Sekretariat
  • Fortbildungsorganisation
  • Mitarbeit im Projekt "Nachuntersuchung ehemaliger Late Talker und Nicht-Late Talker im Alter von 15 Jahren"

     

Seminare

Isabel Stephan

Isabel Stephan

Medien- und Bildungsmanagement (B.A.)

Masterstudentin "Medienbildung und E-Learning" an der PH Heidelberg

Aufgabenbereich

  • Unterstützung Sekretariat
  • Fortbildungsorganisation

Carmen Huck

Carmen Huck

Kindheitspädagogik (B.A.; PH Freiburg)

Masterstudentin Erziehungswissenschaft an der Universität Koblenz-Landau

Aufgabenbereich:

  • Unterstützung Sekretariat 
  • Fortbildungsorganisation

Maren Fuchs

Maren Fuchs

Studentin der Sonderpädagogik an der PH Heidelberg

Aufgabenbereich:

  • Mitarbeit im Projekt „Heidelberger Elterntraining für mehrsprachige Familien – Entwicklung von Elternworkshops“ HET Mehrsprachigkeit

Sina Baader

Sina Baader

Psychologiestudentin an der Universität Heidelberg

Aufgabenbereich:

  • Mitarbeit im Projekt „Heidelberger Elterntraining für mehrsprachige Familien – Entwicklung von Elternworkshops“ HET Mehrsprachigkeit

Niklas Gund

Niklas Gund

Schüler des Kurfürst-Friedrich-Gymnasiums Heidelberg

Aufgabenbereich:

  • Videoschnitt und technische Unterstützung