Aktuelle Materialien

Unterschiedliche Materialien sind im (pädagogischen) Alltag sehr wertvoll und bereichernd. Daher haben wir für jedes Modul eine umfassende Materialsammlung für Sie zusammengestellt (Fachliteratur, Bilderbücher, Spiele, Filme, etc.). Die von uns ausgewählten Materialien haben wir selbst im Alltag (Krippe, Kita, Schule, etc.) erprobt oder in ihrer Anwendung beobachtet. Unsere Erfahrungen im Modul Umgang mit Traumatisierung haben uns gezeigt, dass es wenig Material für die spielerische Begleitung von Flüchtlingskindern gibt. Aus diesem Grund haben wir eigenes Material entwickelt, dass wir Ihnen in den Fortbildungen erläutern und zur Verfügung stellen.

Ressourcenheft: Übungen für Kinder mit Fluchterfahrung im Kindergarten und in der Grundschule

Im Ressourcenheft haben wir unterschiedliche Übungen zur Bewegung, Atmung und Entspannung zusammengestellt. Die Übungen sind insbesondere geeignet für traumatisierte/ verunsicherte Kinder im Kita- und Grundschulalter und sind anwendbar als Einzel- und Gruppenübung. Ziel der Übungen ist es, belastete (Flüchtlings-) Kinder in ihren Ressourcen zu stärken und ihre Fähigkeiten zur eigenständigen Emotionsregulation zu unterstützen. Alle Übungen sind so detailliert beschrieben, dass sie leicht vorzubereiten und durchzuführen sind.

Informationsbroschüre

Unsere Broschüre Mehrsprachigkeit als Chance spricht gezielt mehrsprachige Familien an und gibt Informationen, wie Eltern den mehrsprachigen Spracherwerb fördern können. Neben Deutsch ist sie auch auf Englisch, Türkisch und Chinesisch verfügbar. Übersetzungen in weitere Sprachen sind geplant.

Die digitale Version ist kann kostenlos verwendet werden. Gegen einen Unkostenbeitrag von 1,50€/Stück (ab 50 Stück: 1€) senden wir Ihnen auch gerne Druckexemplare zu.

Material in Planung

Viele Fachkräfte und geflüchtete Eltern berichten, dass ihnen übersichtliche Informationsschreiben in einfacher deutscher Sprache fehlen (z.B. zu Abläufen in der Kita, Arztbesuchen, Themen wie Mehrsprachigkeit, etc.). Aktuell entwickeln wir gemeinsam mit geflüchteten Familien und pädagogischen Fachkräften Informationsmaterial für den Alltag, dass dann „weniger ungemütlich zu lesen“ (Worte einer syrischen Mutter) ist und das Miteinander im Alltag erleichtert.